JFW: Freie Fahrt zwischen Kiefersfelden und Kufstein!

21.06.2013 – 

Ab 1. Dezember gilt auf dem Autobahn-Teilstück zwischen Kiefersfelden (Bayern) und der Abfahrt Kufstein-Süd (Tirol) wieder die Vignettenpflicht. Die Kontrolle wurde seit 1997 ausgesetzt.

Für die deutschen Autofahrer bedeutet dies als Konsequenz, dass die deutsche Autobahn A 93 zwischen der Ausfahrt Inntal-Ost und der Staatsgrenze nicht mehr ohne eine Vignette befahren werden kann. Die österreichische Autobahn Betreiber Gesellschaft Asfinag verlangt somit nicht nur für Österreichische Autobahnen Maut sondern eben auch für dieses Teilstück.

Die Jungen Freien Wähler Oberbayern sehen dieser Neuerung skeptisch entgegen und verlangen daher, dass die Mautpflicht an dieser Stelle auch in Zukunft ausgesetzt wird. „Es ist äußerst merkwürdig, dass obwohl in Deutschland keine PKW-Maut besteht für mehrere Kilometer deutsche Autobahn Maut verlangt wird.“, erklärt JFW Bezirksvorsitzender Markus Erhorn. „Ich erwarte von unserem Verkehrsminister Ramsauer, dass er sich unverzüglich mit seinem Österreichischen Kollegen in Verbindung setzt und eine Lösung findet.“

„Der stellvertretende JFW-Bezirksvorsitzende Sebastian Leiß befürchtet zudem Überlastungen der Ortsdurchfahrten von Kiefersfelden und Kufstein durch Verkehr, der der Mautpflicht ausweichen will. "Rechtfertigen die geringen zusätzlichen Mauteinnahmen wirklich ein Verkehrschaos und die Belastung der Anwohner?", fragt er und gibt gleich die Antwort: „Nein!"